DIE METHODEPRAXISBEISPIELEKONTAKTHOME

ProfitS

Überblick

Seit mehr als zwei Jahrzehnten wird über Nachhaltige Entwicklung diskutiert, werden Nachhaltigkeitsstrategien und Nachhaltigkeitsziele festgelegt, Nachhaltigkeitsberichte veröffentlicht und Produkte mal als nachhaltig, mal als nicht nachhaltig bewertet. Überraschenderweise gibt es wenig Diskussionen und wenig Trans­parenz darüber, wie eigentlich die Nach­haltigkeit bewertet wird und welche konkreten Verbesserungs-Maßnahmen sich daraus ergeben und umgesetzt werden sollten.

PROSA legt dagegen ein besonderes Gewicht auf einen nachvollziehbaren Bewertungsprozess und ein klares Bewertungsmodell. PROSA bietet für die Bewertung das integrierte Bewertungs-Modell ProfitS an (Products-fit-to-Sustainability). ProfitS ist handlungsorientiert und kann qualitativ-argumentativ oder quantitativ dargestellt werden (vgl. nebenstehende Abbildung). Es kann bei Bedarf durch andere transparente Bewertungs-Modelle ersetzt oder ergänzt werden. Für eine Bewertung (nur) der zwei Dimensionen Ökologie und Ökonomie wird zusätzlich das Bewertungsmodell Eco-Efficiency angeboten.

Ziel der Bewertung ist in der Regel die Vorbereitung von strategischen Entschei­dungen und die Ermitlung von Nach­haltigkeits-Chancen und Optimierungen und NICHT eine absolute Bewertung.

Trotzdem werden Möglichkeiten zur quantitativen Bewertung angeboten,

  • weil damit die Vielzahl von Ergebnissen zu unterschiedlichen Varianten systematischer behandelt und dargestellt werden kann,
  • weil bestimmmte Bewertungen (z.B.die der Ökoeffizienz) überhaupt nur dann möglich sind, wenn es Teil-Aggregationen gibt (vg. Kap. Ökoeffizienz),
  • weil kurioserweise oft erst die vorgeschlagene quantitative Bewertung im Strategieteam oder im Stakeholder-Workshop die tiefere Diskussion über qualitative Bewertungen in Gang setzt,
  • weil innerhalb von Unternehmen mit großem Produktportfolio bzw. vielen Produkten mit  Kennzahlen gearbeitet werden muss.
Bewertungsmodell ProfitS